Wer sind wir?

INST ist ein internationales Netzwerk von verschiedenen Organisationen und Anbietern von Sozialen Stadtrundgängen. Die Touren in den Städten werden von Nonprofit-Organisationen oder Sozialfirmen durchgeführt. Die INST-Gründungsmitglieder haben auf ihren tausenden von Touren rund 100’000 Besuchende über die Folgen von Armut informiert. Gemeinsam haben sie sich mit über 100 Sozialinstitutionen vernetzt und rund 100 Stadtführenden einen Lohn und neue Lebensperspektiven ermöglicht. Die Vision von INST ist, das Netzwerk der Anbieter auszubauen und vielen Stadtführenden eine gesellschaftliche Teilhabe zu ermöglichen. Ein gemeinsames Anliegen ist die gesellschaftliche Sensibilisierung gegen die Ausgrenzung von Armutsbetroffenen.

Vorstand und Geschäftsleitung

  • Paola Gallo: Präsidentin INST
  • Isabella Reinhard: Kassier INST, Projektleiterin Supertramps, Wien
  • Jannice Vierkötter: Geschäftsleiterin Surprise, Basel
  • Zakia Moulaoui: Geschäftsleiterin und Gründerin von Invisible Cities in Edinburgh, Manchester, Glasgow
  • Chris Alefantis: Gründer von Invisible Tours und dem Strassenmagazin Shedia, Athen
  • Sybille Roter: Geschäftsleiterin INST und Leitung der Sozialen Stadtrundgänge, Surprise, Basel

Gründungsmitglieder

INST-Gründungsmitglieder sind Anbieter von Sozialen Stadtrundgängen sowie Privatpersonen:

Jannice Vierkötter
Jannice VierkötterGeschäftsleiterin Surprise Basel
«Im Mittelpunkt der Arbeit von INST steht das Empowerment der Stadtführenden: Ihr Wissen, ihre Ressourcen und Erfahrungen werden durch die Weiterbildungen und den Austausch untereinander anerkannt, gefördert und für die Gesellschaft sichtbar und erlebbar gemacht.»
Sybille Roter
Sybille RoterGeschäftsleiterin INST
«Der direkte Austausch zwischen den Touranbietern oder den Stadtführenden ist eine wertvolle Erfahrung. Gemeinsam fördern wir das gesellschaftliche Bewusstsein für wichtige soziale Themen wie Armut und Obdachlosigkeit in unserem internationalen Netzwerk».
Zakia Moulaoui
Zakia MoulaouiCEO und Gründerin von Invisible Cities in Edinburgh, Manchester und Glasgow
«Unsere Erfahrungen mit anderen Projekten teilen und daraus lernen zu können, ist das Beste, was wir tun können, um zu wachsen und besser zu werden. Gemeinsam sind wir viel stärker.»
Chris Alefantis
Chris AlefantisGründer von Invisible Tours und Strassenmagazin Shedia, Athen
«Die Zusammenarbeit, die Entwicklung von Synergien, der Austausch von Ideen, der Austausch unserer Visionen, unserer Arbeit, unserer Herausforderungen, unserer Erfolge und Misserfolge sind entscheidend für unser gemeinsames Ziel: Armut und soziale Ausgrenzung zu beenden – und die Welt zu einem fairen Ort für alle zu machen.»
Paola Gallo
Paola Gallo Präsidentin INST, Basel
«Sei die Veränderung, die du in der Gesellschaft sehen willst. Mit den Touren und dem Netzwerk zeigen wir die Auswirkungen von Armut – und wie Veränderungen durch neue gesellschaftliche Visionen möglich sind.»
Isabella Reinhard
Isabella Reinhard Projektleiterin Supertramps Wien, Kassier INST
„Jede Stadt hat andere Facetten von Obdachlosigkeit und Armut. Mit unseren Touren versuchen wir nicht nur ein Bewusstsein für wichtige soziale Themen zu schaffen, sondern wollen auch unsere Guides in ihrer persönlichen Entwicklung unterstützen. INST ist eine einzigartige Plattform, die es unseren Guides und unserem Projektteam ermöglicht, durch das Lernen von anderen zu wachsen“.